Aktueller Veranstaltungshinweis

 


Willkommen

 

Liebe Gäste,

ein ganz besonderes Jahr geht zu Ende, ein Jahr, in das wir mit einem sehr ambitionierten Programm (s. Programmheft 2020) gestartet sind und dann Mitte März durch das Corona-Virus jäh gestoppt wurden. Alle Aktivitäten mussten von heute auf morgen eingestellt werden, wovon insbesondere das Singen betroffen war. Erst mit den Lockerungen im Sommer konnte unter erheblichen Auflagen ein eingeschränkter Probenbetrieb aufgenommen werden und die musikalische Gestaltung der Gottesdienste mit kleinen Gruppen wieder aufgenommen werden. An reguläre Konzerte, wie die Aufführung großer Chorwerke, ist auf absehbare Zeit leider immer noch nicht zu denken.

Wie groß das Bedürfnis nach Livemusik bei den Menschen ist, haben wir im Sommer erfahren, als wir als Ersatz für die internationalen Orgelmatineen geistliche Orgelvespern in der Josefkirche anbieten konnten. Dieses Format wollen wir deshalb auch im Jahr 2021 ab dem Frühjahr fortführen. Inwieweit internationale Künstler verpflichtet werden können, hängt von den Beschränkungen des Reiseverkehrs nach den Coronavorschriften ab.

Eine weitere konkrete Planung für Konzerte ist zurzeit leider nicht möglich, aber wir hoffen, dass vielleicht im Jahr 2022 wieder Konzerte möglich sind. Einstweilen bleiben uns nur die Erinnerung an schöne Musik in den vergangenen Jahren und die Zuversicht, dass mit zunehmender Verbreitung eines Impfstoffs gegen das Corona-Virus das Musikleben wieder erwacht, vielleicht auch in veränderter Form, aber doch wieder mit Publikum.

Zum Jahreswechsel möchte ich noch auf eine CD aufmerksam machen, die Christian von Blohn hat vor einiger Zeit zusammen mit dem Trompeter Reinhold Friedrich in der Josefskirche in St. Ingbert eingespielt hat. Sie enthält festliche Musik für Orgel und Trompete von Bach und Telemann, die sich wunderbar als Ersatz für das leider abgesagte, traditionelle Silvesterkonzert eignet.

Ein weiterer Hinweis betrifft die Einspielung aller zehn Orgelsymphonien von Charles-Marie Widor, die Herr von Blohn zusammen mit Wolfgang Rübsam eingespielt hat und jetzt beim Label NAXOS erschienen sind. Hierbei hat Christian von Blohn die Symphonien Nr. 5 bis 10 an der Orgel in St. Josef eingespielt, die inzwischen alle erschienen sind.

StHildegardBW

Der Förderverein Kirchenmusik St. Hildegard e. V. und sein musikalischer Leiter, Dekanatskantor Chrisitan von Blohn, sind bemüht, Ihnen in der Zeit, bis wieder das gewohnte Musikleben mit Chor und Orchester vor Publikum ohne Einschränkungen möglich ist, zumindest ein reduziertes musikalisches Programm zu bieten.

Dr. Heinrich Kling
(Vorsitzender des Fördervereins)

Kirchenfenster

 

Kontaktpersonen

Dekanatskantor
Christian von Blohn
cvb@bistum-speyer.de

Chor: Chorklang Cäcilia
Elisabeth Klehr-Schneider (Vorsitzende)
Tel.: 0 68 94 / 8 92 98 59
schneiderel@t-online.de

Singschule St. Hildegard
Johanna Kuhn
JohannaS.Kuhn@web.de

Förderverein Kirchenmusik St. Hildegard e. V., St. Ingbert
Dr. Heinrich Kling
Tel.: 0 68 94 / 92 89 03
heinrichkling@t-online.de